ABER MILCH IST WICHTIG

7. September 2015 um 22:38 Uhr

Milch
Das ist ein Mann, der nicht gern unter Leute geht. Deshalb bittet er den Hausmeister, für ihn einzukaufen. Vor allem Milch, denn Milch ist wichtig. Doch eines Tages gibt es keine Milch, und der Mann muss sich etwas überlegen. Nicht so einfach, aber dann bekommt er Besuch von einer komischen und sehr anhänglichen Kreatur …
Liebevoller norwegischer Puppentrickfilm von Eirik Grønmo Bjørnsen und Anna Mantzaris.

Weiterführende Informationen:
Making of

Kategorie Animation

5000 JAHRE IN ZEHN MINUTEN

22. Juli 2015 um 11:44 Uhr

welt1
Das ist die Erde. Wie sie sich geopolitisch so gestaltet hat, haben wir ja im großen und ganzen mal in Geschichte und Erdkunde gelernt. Und weil man das schnell wieder vergisst, gibt es schöne Animationen wie diese hier.

DOPPELMORAL

22. April 2015 um 13:07 Uhr

asencion
Das sind zwei Bergsteiger. Sie sind mit einer Marienstatue unterwegs, um diese auf den Gipfel des höchsten Berges der Himmfelfahrtsinsel Ascension zu stellen. Allerdings torpediert ein komischer Vogel immer wieder ihr frommes Vorhaben und sie verlieren auch allerlei Gliedmaßen unterwegs. Doch sie geben nicht auf. Und die Moral kann sich am Ende jeder selbst aussuchen: „Glaube hilft“ oder: „Glaube ist am Ende auch für den Arsch“.

Kategorie Animation

CHRONEMICS oder SCHWARZ GEGEN WEISS

24. März 2015 um 22:41 Uhr

dunkelhell
Das sind Schwarz und Weiß. Oder auch Dunkelheit und Licht. Die beiden mögen sich nicht besonders und lassen nichts unversucht, dem jeweils anderen den Platz streitig zu machen, wobei sie sich mitunter auch gern selbst ins Knie schießen. Am Ende wird einer gewinnen, was aber eigentlich schade ist …
Trotzdem: Schöner Zeichentrickfilm über ein altes Thema.

Kategorie Animation

SONNTAGSMÄRCHEN: HALS ÜBER KOPF

22. März 2015 um 10:59 Uhr

HEAD-OVER-HEELS
Das sind Madge und Walter. Während ihrer langen Ehe haben sie sich so sehr auseinandergelebt, dass sie in buchstäblich entgegengesetzten Welten leben. Eines Tages jedoch kommt Walter auf die Idee, die Liebe wieder vom Kopf auf die Füße zu stellen. Aber wer entscheidet, wo Kopf und Füße sind?
Schöner Trickfilm von Timothy Reckart.

Kategorie Animation

SONNTAGSMÄRCHEN: LILA

15. März 2015 um 09:07 Uhr

Lila
Das ist Lila. Sie malt gern und besitzt die Fähigkeit, die geheimen Wünsche der Leute zu sehen und mit Pastellkreide mehr oder weniger in Erfüllung gehen zu lassen. Bis sie sich eines Tages in ihre eigene Sehnsucht hineinmalt…
Der Film des argentinischen Animationsfilmers Carlos Lascano spielt zwar leicht in den Kitsch, ist aber großartig gemacht.

Kategorie Animation

SEX MIT GOTT

11. Februar 2015 um 12:09 Uhr

Graham
Das ist Graham. Er lebt mit seiner tyrannischen Mutter unter einem Dach und arbeitet in ihrem christlichen Buchladen. Graham ist einsam und sehnt sich nach körperlicher Liebe. Und weil er zutiefst religiös ist, hätte er gern Sex mit Gott persönlich. Der einzige, der diesen Wunsch verstehen kann, ist der vorwitzige Rabe in seinem Käfig. Und eines Tages scheint Graham der Erfüllung seines Wunsches ganz nah zu sein …
„For the Love of God“ ist ein schön verstörender Animationsfilm des britischen Filmemachers Joe Tucker aus dem Jahr 2007.

For the Love of God from Joe Tucker on Vimeo.

Kategorie Animation

NUGGETS – DER GOLDENE KLUMPEN

19. November 2014 um 22:20 Uhr

addictionsdfsdfsdfsdf
Das ist ein kleiner Vogel. Er geht sorglos durch den Tag, bis er auf dem Weg einen goldenen Klumpen findet, der seine Neugier weckt. Er probiert, und etwas Wundervolles geschieht. Kurz darauf findet er einen weiteren Klumpen, bei dem er nicht lange zögert, weil er um dessen Wirkung schon weiß. Beim dritten Mal rennt er los, als er das Objekt seiner Begierde sieht. Und es scheint ihn nicht zu interessieren, dass der Flug immer kürzer und der Aufprall immer härter wird …
Ebenso einfache wie eindrucksvolle Parabel auf die Sucht.


(via Dangerous Minds)

Weiterführende Informationen:
Website des Filmemachers Andreas Hykade

Kategorie Animation

WUNDERLICHER TRICKFILM

11. November 2014 um 11:11 Uhr

Wunderlich
Neulich war ich mit Wunderlich in Erfurt bei der Herbstlese. Das war schön. Das Fernsehen hat ein kleines Filmchen dazu gemacht. Das stimmt zwar inhaltlich nicht ganz, ist aber trotzdem hübsch.


(© MDR/Romy Gehrke)

Kategorie Animation Meins

LEO

23. Oktober 2014 um 09:57 Uhr

L3.0-Isart-Digital-770x434
Das ist Leo. Er lebt allein in Paris, das offenbar vor langer Zeit jeglichen Lebens beraubt wurde.
Leo ist einsam und verbringt seine Tage damit, Papierflieger mit kleinen Botschaften in die Welt zu schicken. Und eines Tages bekommt er Gesellschaft …
Augenscheinlich inspiriert durch den Computercharakter WALL-E schufen französische Filmstudenten einen berührenden Animationsfilm.

Kategorie Animation