VOR DEN VÄTERN STERBEN DIE SÖHNE


Das ist das erste Buch meines Bruders Thomas. Er wollte es gern in der DDR veröffentlichen, doch die sagte nein. Mein Bruder ging in den Westen, und 1977 erschien das Buch bei ROTBUCH. Es erzählt von zornigen jungen Männern, die sich mit alten Antifaschisten über den Kommunismus streiten, an die Ostsee fahren und die gleiche Frau lieben. Es sind gute Geschichten. Jetzt erscheinen sie erstmals als Hörbuch beim Leipziger Verlag BUCHFUNK. Gelesen von Florian Schmidtke. Und dabei wird es nicht bleiben …


Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein um einen Kommentar zu schreiben.

Der Beitrag wurde am 8. April 2017 um 10:35 veröffentlicht und wurde in der Kategorie Literatur gespeichert. Du kannst Kommentare zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen TrackBack auf deiner Seite einrichten.