PENG IM KREIS


Das ist Robert Gwisdek, alias Käptn Peng. Er kann interessante und schöne Sachen machen, die ich hier neulich schon mal reingeklebt habe.
Bei der Buchpremiere für seinen Roman „Der unsichtbare Apfel“ in der Berliner Volksbühne hat er einen Kurzfilm gezeigt, von dem man bis jetzt nur den Trailer sehen konnte. Jetzt ist er ganz zu besichtigen.
Eine Geschichte über das Wesen des Kreises und über das Wesen des Menschen …

Weiterführende Lektüre:
Der unsichtbare Apfel


Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein um einen Kommentar zu schreiben.

Der Beitrag wurde am 8. Juli 2014 um 10:23 veröffentlicht und wurde in der Kategorie Allgemein gespeichert. Du kannst Kommentare zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen TrackBack auf deiner Seite einrichten.