AB JETZT IST RUHE – BILDERBUCH 31


„Der Film lief in Originalfassung mit französischen Untertiteln und erzählte die bizarre Geschichte zweier Liebender, die immer obsessiveren und schmerzvolleren Sex miteinander haben, bis die Frau den Mann mit dessen Einverständnis schließlich in Ekstase erdrosselt und mit einem seligen Lächeln kastriert. Ich wusste nicht so recht, was ich von der Sache halten sollte. Obwohl die Sexszenen selbsterklärend waren, quatschten die beiden unentwegt und es kostete mich doch einige Mühe, ihr japanisches Geschwafel erotisch zu finden.“
(Weiterführende Lektüre: S. 315)


Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein um einen Kommentar zu schreiben.

Der Beitrag wurde am 3. Dezember 2012 um 15:18 veröffentlicht und wurde in der Kategorie Literatur, Meins gespeichert. Du kannst Kommentare zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen TrackBack auf deiner Seite einrichten.