DRACULA, DUDE


Das ist Bram Stroker. Er ist heute vor 100 Jahren gestorben, doch sein Dracula ist immer noch schön lebendig. Zum Beispiel in einem Filmchen, das die Geschichte des transylvanischen Grafen in knapp zwei Minuten in niedlichem Collegemädchenjargon erzählt.

Weiterführende Lektüre:
Bram Strokers „Dracula“ bei Wikipedia
Neue Zürcher Zeitung


Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein um einen Kommentar zu schreiben.

Der Beitrag wurde am 20. April 2012 um 11:51 veröffentlicht und wurde in der Kategorie Literatur gespeichert. Du kannst Kommentare zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen TrackBack auf deiner Seite einrichten.