SAD PETER PAN FLIEGT NICHT MEHR


© Sandlin Gaither

Das ist Vic Chesnutt. Ein amerikanischer Songwriter aus Athens/Georgia, der seine Inspiration aus den dunkelsten Winkeln seiner Seele zog und damit wiederum andere inspirierte.
Vic Chesnutt ist tot. Nach einem Selbstmordversuch am Weihnachtsabend war er ins Koma gefallen und ist heute gestorben.
Eine tragische Gestalt: Seit einem Autounfall mit 18 war er querschnittsgelähmt und schien danach immer mehr und immer wieder seinen Lebensmut zu verlieren – ein paar mal schon hatte er versucht, sein Leben zu beenden.
Anfang der 90er Jahre war es vor allem Michael Stipe, der ihn unterstützte. Er produzierte Chesnutts erste zwei Alben. Bekannt wurden seine Songs vor allem mit der Veröffentlichung des Tributes „Sweet Relief II: Gravity Of The Situation“, auf dem u.a. die Smashing Pumpkins, Madonna, Soul Asylum, Live, Sparklehorse, Garbage und natürlich R.E.M. seine Songs coverten. „Sad Peter Pan“ war einer davon.
[audio: http://marionbrasch.com/Musik/Vic%20Chesnutt%20-%20Sad%20Peter%20Pan.mp3]

Und hier ein 9-Minuten-Interview mit Vic Chesnutt (Englisch und mit Musik):

Weiterführende Lektüre
Deutsche Wikipedia über Vic Chesnutt
FM4 über die Verwirrung um die Todesmeldung

Ein Kommentar

  1. […] Vega und Julian Casablancas unter anderem auch – traurige Ironie des Schicksals – Vic Chesnutt zu hören war, der sich erst Weihnachten letzten Jahres freiwillig von der Welt verabschiedet hat. […]


Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein um einen Kommentar zu schreiben.

Der Beitrag wurde am 26. Dezember 2009 um 01:39 veröffentlicht und wurde in der Kategorie Musik gespeichert. Du kannst Kommentare zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen TrackBack auf deiner Seite einrichten.