HÄ?


Eigentlich wollte ich hier nur Sachen reinkleben, die ich gut finde. Aber das ist jetzt mal uneigentlich:

Ich war am vergangenen Wochenende in Utrecht (Holland). Dort findet einmal im Monat sonntags ein Kulturfestival statt, immer zu einem anderen Thema. Diesmal: 20 Jahre Mauerfall.
Ich sollte dort mit Herman van Veen über seine Erfahrungen in und mit der DDR sprechen. Ich hatte ihn am 4. Oktober 1989 vor seinem Konzert in Ostberlin interviewt, seinen Satz „Ich werde heute die Mauer wegsingen“ bei DT64 gesendet und dafür einen erhobenen (aber am Ende doch ziemlich harmlosen) „Du Du!“-Zeigefinger kassiert – deshalb war ich eingeladen.

Bei der Veranstaltung in Utrecht hat Herman van Veen vor unserem Gespräch zu den Leuten geredet, natürlich auf Holländisch…
Heute las ich, worum es da unter anderem ging und welche Folgen das hatte: van Veen hat über die DDR, über Pressefreiheit, Demokratie und totalitäre Systeme gesprochen und in diesem Zusammenhang vor der offensichtlich ziemlich rechten PVV gewarnt, die er in die Nähe der Nazi-Partei NSB rückte.
Am nächsten Tag wurde van Veen vom holländischen (der BILD-Zeitung nicht unähnlichen) DE TELEGRAAF „zitiert“. Darauf regnete es Hass- und Drohmails in seinen email-Account und jetzt ist er Mode. Bei einer Talkshow im Fernsehen hat er sich erklärt und seine Worte noch mal in den richtigen Kontext gestellt.

Vielleicht bin ich zu naiv, vielleicht fehlt mir der politische Sachverstand, vielleicht habe ich Demokratie und Pluralismus im Kapitalismus immer noch nicht kapiert…
Mir will nicht in den Kopf, warum hochrangige Politiker nur mal kurz zum Schämen in die rechte Ecke geschickt werden, wenn sie den Rassisten/Ausländerfeind raushängen lassen, während Leute mit unbequemen Bemerkungen sofort dem „gesunden Volksempfinden“ zum Fraß vorgeworfen werden.

Weiterführende Lektüre:
Frankfurter Rundschau
Tazblog von Falk Madeja
Herman van Veen am 10.11. im niederländischen Fernsehen


Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein um einen Kommentar zu schreiben.

Der Beitrag wurde am 11. November 2009 um 12:22 veröffentlicht und wurde in der Kategorie Allgemein, Meins gespeichert. Du kannst Kommentare zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen TrackBack auf deiner Seite einrichten.