DAS SONNTAGSMÄRCHEN: DORNFROSCHRÖSCHEN


© Matthias Friedrich

Das heutige Sonntagsmärchen ist eines zum Hören. Es entstand in einer Art Spiel, das ich mit meiner Oma oft gespielt habe: Man schreibt eine Geschichte und lässt Adjektive, Attribute und manchmal auch Verben oder Substantive weg.
Der andere nennt Wörter, ohne allerdings Thema und Inhalt des Textes zu kennen. So entstehen lustige, absurde, mitunter surreale Geschichten – wie eben auch das Märchen, das ihr hier hören könnt.


Kommentar schreiben

Du musst angemeldet sein um einen Kommentar zu schreiben.

Der Beitrag wurde am 25. Oktober 2009 um 17:18 veröffentlicht und wurde in der Kategorie Literatur gespeichert. Du kannst Kommentare zu diesem Eintrag durch den RSS 2.0 Feed verfolgen. Du kannst einen Kommentar schreiben, oder einen TrackBack auf deiner Seite einrichten.